Belit Onay: Fachgespräch Einwanderungsgesetz

  • Veröffentlicht am: 17. November 2018 - 16:10
Fachgespräch Einwanderungspolitik
Foto: Grüne

Belit Onay (MdL) und Filiz Polat (MdB) luden am 16.11. in die Landtagsfraktion der Grünen ein, um über ein modernes Einwanderungsgesetz zu diskutieren. Dr. Anwar Hadeed (Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft amfn e.V.), Annelie Buntenbach (DGB, Mitglied des GBV) und Schwester Anna Schenck (Caritas, Sprecherin für Altenpflege) gaben Einblicke in die aktuelle Realität in Sachen Zuwanderung. Einig waren sich alle Diskutierenden, dass in Deutschland und somit auch in Niedersachsen ein Fachkraftemängel zu erwarten sei beziehungsweise schon existiere. Anwar Hadeed wies darauf hin, dass Deutschland und Niedersachsen im speziellen zwar eine hohe Zuwanderung zu verzeichnen hätten, dass die Zahl der Rückwanderung jedoch alarmierend hoch sei. Das heiße, dass nur ein kleiner Prozentsatz von Fachkräften aus Polen, Spanien oder anderen Ländern langfristig bleibe. Schwester Schenck sprach sich dafür aus, zugewanderte Fachkräfte in der Pflege anzustellen, jedoch nicht zu Dumping Preisen oder zulasten der Qualität, ein Punkt, der auch von Annelie Buntenbach unterstrichen wurde. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Anja Piel, verwies zudem auf ihre kürzlich bestrittene Delegationsreise nach Kanada. In Kanada würden Einbürgerungen oft schon nach einem Jahr vorgenommen, während es in Deutschland meist mehrere Jahre brauche.

Als Resümee der Veranstaltung kristallisierte sich heraus, dass ein modernes Einwanderungsgesetz notwendig ist, um Zugewanderte besser zu unterstützen und anwerben zu können sowie Fachkräften langfristige Perspektiven in Deutschland aufzuzeigen.

Themen: