Gutes Wohnen für alle - bezahlbar, lebenswert, ökologisch

13. Juni 2016 - 16:00

fotolia_85712586_xl.jpg

Foto: aytuncoylum/fotolia.com
Foto: aytuncoylum/fotolia.com

Info- und Diskussionsveranstaltung mit:

Dr. Frank Eretge, Geschäftsführer Gundlach GmbH & Co. KG
Randolph Fries, Geschäftsführer Deutscher Mieterbundes Hannover & Niedersachsen-Bremen
Thomas Schremmer, MdL, sozial- und baupolitischer Sprecher für Bündnis 90/Die Grünen im Niedersächsischen Landtag
Michael Dette, Ratsherr, baupolitischer Sprecher für Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Landeshauptstadt Hannover

Moderation: Sven-Christian Kindler, grüner Bundestagsabgeordneter aus Hannover

Die Mieten steigen in Hannover seit Jahren kontinuierlich an. Durch den starken Zuzug in die Städte und einen stetigen Bestandsrückgang an Sozialwohnungen besteht vor allem Konkurrenz um günstigen Wohnraum. Gleichzeitig legen aber Investoren ihr Geld mit hoher Renditeerwartung verstärkt in hochpreisige Immobilien an. Städtischer Wohnraum wird dadurch immer teurer. Menschen mit mittleren Einkommen und insbesondere Menschen ohne Vermögen, Studierende, Familien, Senioren, wohnungslose und geflüchtete Menschen finden kaum noch bezahlbare und bedarfsgerechte Wohnungen.

Wohnen ist ein Grundbedürfnis aller Menschen und darf nicht zur Ware verkommen. Wie können wir mehr bezahlbare Wohnungen in lebenswerten Quartieren erhalten und neue schaffen? Das ist eine der großen sozialen Herausforderungen unserer Zeit.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung ein und wollen mit Ihnen die folgenden Fragen diskutieren:

• Wie sieht die Mietpreisentwicklung in Hannover aus?
• Was tut die Politik, um mehr bezahlbaren Wohnraum in der Stadt zu schaffen?
• In welcher Verantwortung steht die Wohnungswirtschaft?
• Ist die Mietpreisbremse ein wirksames Instrument?

 

Neues Rathaus: Gobelinsaal